Unternehmen

esz AG Hauptgebäude

esz AG calibration & metrology ist eines der führenden wie modernsten Metrologielabore Europas und gehört zu „Bayerns Best 50“ mittelständischen Unternehmen. Unternehmensschwerpunkt ist die Kalibrierung industrieller Messtechnik. Passgenaue Softwarelösungen, ein großes Leistungsportfolio sowie Kostentransparenz zeichnen sie seit über 40 Jahren aus. Das Kalibrierlabor hat seinen Hauptsitz in Eichenau bei München und verfügt über Niederlassungen in Deutschland und Europa.

Im Jahr 2011 erhielt die esz AG die Auszeichnung „Bayerns Best 50“ vom Bayerischen Wirtschaftsministerium. Einen Preis, auf den alle im Unternehmen sehr stolz sind. Zeigt er doch, dass die esz AG nicht nur wegen hervorragender Umsatz- und Wachstumszahlen auf dem richtigen Weg ist, sondern auch alle Kriterien eines modernen und sympathischen Arbeitgebers erfüllt.

Eckdaten

esz AG Logo Die esz AG wurde 1976 von Dipl.-Ing. Siegfried Fleischmann – heutiger Aufsichtsratsvorsitzender der esz AG – als Elektronik Service Zentrale gegründet. Kontinuierlich, organisch und strukturiert ist das Unternehmen seit dem – vor allem aber seit 2003 – auch in konjunkturell schwierigen Zeiten gewachsen (ca. 20 % pro Jahr). Durch eine europaweite Positionierung am Markt und eine ausgewogene Balance zwischen Wachstum und gezielter Expansion firmierte esz Anfang 2009 von einer GmbH zur AG um.

Führung und Management

Flache Hierarchien erlauben schnelle Wege in der Unternehmensführung. Hochausgebildetes Personal sowie ständige Weiterbildungs- wie Fortbildungsmaßnahmen erlauben der esz AG technisch anspruchsvolle Projekte anzunehmen und Speziallösungen zu entwickeln. Inhouse-Schulungen, ein positives Arbeitsklima und diverse Sozialleistungen machen das stabil gewachsene Unternehmen zu einem modernen Arbeitsgeber.

Die Unternehmensführung ist stets darauf bedacht, dass erworbenes Wissen strategisch im Unternehmen verankert wird. Mitarbeiter werden mit Blick auf Unternehmensziele systematisch gefördert. Auch wird der Erfahrungsaustausch zu Mitbewerbern am Markt gesucht und gefunden: Netzwerken, Kooperationen und Partnerschaften steht man aufgeschlossen gegenüber.

Gremien, Ausschüsse und Mitgliedschaften

Im Rahmen der Akkreditierung ist die esz AG in den jeweiligen Fachausschüssen des DKD vertreten. In diesem Zusammenhang betreut das Unternehmen auch den Vorsitz des Fachausschusses Messunsicherheit. Daneben ist die esz AG im VDI/ VDE engagiert und nimmt hier maßgeblichen Anteil bei der Richtlinienarbeit für die Kalibrierung elektrischer Messgrößen und bei der Entwicklung und Umsetzung eines einheitlichen Datenformates zum Austausch der im Zuge der Kalibrierung erlangten Messwerte und Daten. Zur Unterstreichung der weltweiten Anerkennung unterstützt die esz AG darüber hinaus als Mitglied seit 2012 das internationale Gremium der NCSL International („The National Conference of Standards“). NCSL International ist fokussiert auf internationale metrologische Aktivitäten und Zusammenarbeit.

Forschung und Ausbau von Systemlösungen

Messgeräte Die esz AG arbeitet mit Wissenschaftlern der nationalen Metrologiebehörde PTB, dem Kooperationspartner supracon und den Schweizer Kollegen der METAS eng zusammen. Gemeinsam ist es gelungen, ein mobiles Josephson-Spannungsnormal für Gleich- und Wechselgrößen zu realisieren. Bei der Quanten-Kalibrierung im Industrielabor leistet die esz AG echte Pionierarbeit. Durch den Ausbau, die Weiterentwicklung der Technologie und eigener Produkte kann gewährleistet werden, dass die esz AG ihre Führungsrolle am Markt behaupten und auch in Zukunft weiter wachsen kann.

Auch mit der hauseigenen Softwarelösung calibration expert, die maßgeschneidert die Anforderungen akkreditierter Kalibrierlabore umsetzt, revolutioniert die esz AG die Leistungsmöglichkeiten von Kalibriersoftware.