Lexikon Kalibrierung - V

<b color='red'></b>

VDE-Test / DGUV Vorschrift 3 Prüfung

Geräte mit Netzanschluss werden nach VDE 0701/ 0702 getestet, falls keine gültige VDE-Plakette angebracht ist oder das Gerät geöffnet wurde. So wird die elektrische Sicherheit für den Benutzer gewährleistet. Die elektrische Sicherheitsprüfung entspricht den Anforderungen der DGUV Vorschrift 3 und wird inklusive Messergebnis separat dokumentiert.

Vertrauensniveau

Bei der statistischen Betrachtung der Messunsicherheiten ergibt sich ein Bereich, in dem der wahre Wert der Messgröße liegt. Die von esz AG angegebenen Messunsicherheiten beziehen sich dabei auf ein Vertrauensniveau von 95%, d.h. der wahre Wert liegt mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% im Bereich der angegebenen Messunsicherheit. Diese Angabe entsteht aus der Annahme einer Normalverteilung der Messwerte, wie dies auch durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt und viele andere europäischen metrologischen Staatsinstitute gehandhabt wird.

Vor-Ort-Kalibrierung

Kalibrierung der Prüfmittel direkt am Einsatzort des Kunden. Dadurch entfällt der Transport der Prüfmittel ins Kalibrierlabor und die damit verbundenen Ausfallzeiten. Bei hochgenauen Messgeräten ist es allerdings oftmals nicht möglich, die benötigen Normale mit ihrer vollen Genauigkeit vor Ort zur Verfügung zu stellen, so dass in diesen Fällen von einer Vor-Ort-Kalibrierung abzuraten ist.