Lexikon Kalibrierung - P

<b color='red'></b>

Performance Test

Eine Folge von Messungen und Tests, die eine Überprüfung der ordnungsgemäßen Funktion eines Gerätes ermöglichen. Meist wird vom Gerätehersteller ein solcher Test vorgegeben. Durch die Überprüfung aller relevanten Geräteparameter ist dieser Test oft als Grundlage für das Messprotokoll eines Kalibrierscheines geeignet.

Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Die oberste deutsche Behörde im Messwesen. Die PTB hat den gesetzlichen Auftrag, nationale Normale für alle SI-Einheiten zu unterhalten und an die Wirtschaft und Wissenschaft weiterzugeben. Durch die Bereitstellung der Primärnormale in der BRD und internationale Vergleichsmessungen stellt sie sicher, dass 'ein Volt auch ein Volt' ist, d.h. dass eine Kalibrierung auch im internationalen Vergleich gültig bleibt. Dazu überwacht die Akkreditierungsstelle im Deutschen Kalibrierdienst zusammengeschlossenen Kalibrierlabore und stellt sicher, dass deren Normale auf ihre nationalen Normale und damit auch international rückführbar sind.

ppm

Parts per Million, Angabe von sehr kleinen Abweichungen. Ein ppm entspricht einer Abweichung von 10-6, das entspricht 0,0001%.

Prüfmittel

Messgeräte oder andere Vorrichtungen, die in einem Produktionsprozess zur Sicherstellung der Produktqualität eingesetzt werden.

Prüfmittelüberwachung

Kontrolle und Bewertung der Brauchbarkeit eines Prüfmittels durch regelmäßige Kalibrierungen im Vergleich mit den Nutzerspezifikationen und die Dokumentation der dabei ermittelten Messwerte.

Prozesskalibrierung

Kalibrierung von Sensoren und Messwerterfassungssystemen in großen Anlagen vor Ort.