Lexikon Kalibrierung - E

<b color='red'></b>

EA

EA steht für European co-operation of accreditation. Ähnlich wie ILAC garantiert EA die metrologische Zusammenarbeit und Anerkennung auf europäischer Ebene. Die Aufgaben reichen von Richtlinienarbeit und Publikation, Bewertung von Akkreditierungsstellen, Überwachung des MRA Abkommens zur gegenseitigen Anerkennung, Bewahrung der technisch einwandfreien Laborpraxis bis hin zur Einführung und Betrieb von funktionierenden Akkreditierungssystemen über die Landesgrenzen hinaus.

Eichen

Für bestimmte Messgeräte (z.B. Waagen im Verkaufsbereich, Stromzähler, Zapfsäulen und für alle Geräte die den Verkaufspreis proportional zu Messwerten ermitteln) ist zum Schutz des Verbrauchers im deutschen Eichgesetz die staatliche Kontrolle vorgeschrieben. Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt überwacht das Eichwesen in Deutschland. Eichfähige Geräte müssen typgeprüft sein und werden in festen Abständen erneut geeicht. Die Eichplakette kennzeichnet die Dauer der Gültigkeit einer Eichung. Die Tätigkeit des Eichens und Kalibrierens unterscheidet sich dabei nicht, vielmehr wird durch die Terminologie dem Unterschied zwischen industriellem und gesetzlichem Messwesen Rechnung getragen. Eichscheine werden ebenfalls wie ISO 17025 konforme Kalibrierungen innerhalb des industriellen Messwesens auch als Rückführungsnachweis anerkannt.