Halbzeit der DAkkS Re-Akkreditierungsbesuche

Mit erfolgreichem Abschluss des Begutachtungsbesuch der Messgröße „Druck“ ist nach insgesamt fünf von neun Audits am Hauptsitz der esz AG in Eichenau „Halbzeit“ der laufenden Re-Akkreditierung. Neben den ständigen Überwachungen der DAkkS (mindestens alle 18 Monate) sieht das Akkreditierungssystem alle fünf Jahre die vollständige „Neu-Begutachtung“, die sog. Re-Akkreditierung, aller im Labor angebotenen Messgrößen bzw. Kalibrierungen und den damit verbundenen Prozesse vor. So wurden bisher bereits die Labore und Kalibrierungen im Gleichstrom-/ Niederfrequenzbereich (DC-/ NF), das optische Kalibrierlabor (LWL), alle thermodynamischen Messgrößen (Temperatur und Feuchte), Oszilloskop-, Puls- und EMV-Messgrößen und das Drucklabor genauestens unter die Lupe genommen. Dies schließt auch Kalibrierungen vor Ort auf dem Gelände der Physikalisch-Technischen-Bundesanstalt mit ein.
 
„Bisher laufen alle Termine nach Plan.“, so der technische Vorstand Philip Fleischmann, „Die meisten Begutachtungstermine konnten schneller als erwartet abgeschlossen werden: Dokumentierte oder kritische Abweichungen gibt es kaum.“
 
Auch zeigen sich die Begutachter von der Softwarelösung Calibration Expert und der Laborpraxis im industriellen Bereich begeistert. Die Re-Akkreditierung und die Verkleinerung der Unsicherheiten in den Fachbereichen sollten somit keinerlei Probleme bereiten.

05.04.2012

zurück zur Übersicht

;