Kalibrierung von HF-Hochleistung bis 2,5 GHz

Mit einem neuen Verstärkersystem bis 2,5 GHz durchbricht die esz AG calibration & metrology die Schallmauer der Gigahertz-Grenze bei der kommerziellen Kalibrierung von HF-Hochleistungssensoren, -Dioden und –Messgeräten. Durch die wachsenden Anforderungen der HF-Leistungs- und Kommunikationsmesstechnik sowie durch die Anfälligkeit vorhandener Systeme bestand die Anforderung Kalibrieraufgaben für HF-Hochleistungsmessgeräte und Komponenten möglichst breitbandig abzudecken. Das neue Rack liefert hierfür kontinuierliche Dauerleistung bis 500 W und wurde überwiegend für die Kalibrierung von Linearität und Frequenzgang konzipiert. Dazu wurde zuletzt nochmals der Oberwellenabstand so optimiert, dass sich die HF-Spezialisten jetzt mit Werten von zum Teil kleiner -50 dBc mehr als zufrieden zeigen und bereits jetzt schon vom neuen System begeistert sind.

18.03.2011

zurück zur Übersicht

;