Erweiterung der Kalibriereinrichtung für Beschleunigung

Mit dem neuen Mittelfrequenz-Beschleunigungskalibriersystem bietet die esz AG seit dem 1. Dezember 2009 die Kalibriermöglichkeit von Beschleunigungssensoren und -aufnehmern. Das System ermöglicht die Kalibrierung bei Frequenzen bis 10 kHz mit deutlich verringerten Messunsicherheiten. Gemäß den Anforderungen aus ISO 16063-21 sind Beschleunigungskalibrierungen bis 300 m/s² und 250 g beschleunigter Masse möglich.

Kernstück ist ein Schwingerregersystem mit zwei Back-to-Back Bezugsnormalen, so dass die Sekundärkalibrierung von Sensoren der Klasse 1 unabhängig von piezoresistiver und piezoelektrischer Bauform aller gängigen Typen und Hersteller kalibriert werden können.

17.12.2009

zurück zur Übersicht

;