Aktualisierte Richtlinie für die Kalibrierung von Gleichstromwiderständen

Die Kalibierrichtlinie VDI/VDE/DGQ/DKD 2622 Blatt 8:2018-06 befasst sich mit der Kalibrierung von Gleichstromwiderständen im Bereich von 10–6 O bis 1016 O (gilt nicht für Widerstände, die in Wechselstromkreisen verwendet werden). Die Neuauflage ist unter Mitwirkung der esz AG sowie Experten des Deutschen Kalibrierdienstes (DKD) und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) entstanden. Neben Aktualisierungen zur Durchführung der Kalibrierung ist auch ein verbessertes Beispiel für die Messunsicherheitsbetrachtung enthalten. Damit wird dem technischen Fortschritt seit Veröffentlichung der letzten Version (Mai 2004) Rechnung getragen.

Die Laborleiter der esz AG calibration & metrology prüfen nun, ob und in welchem Umfang bestehende Verfahren angepasst werden müssen. Der Einfluss auf die Kalibrierprozesse dürfte jedoch eher gering ausfallen, da die beschriebenen Methoden und Handlungshinweise größtenteils bereits berücksichtigt werden.

02.07.2018

zurück zur Übersicht