esz-Niederlassungen rüsten auf

Höchste Genauigkeiten werden ab sofort auch im Nürnberger Kalibrierlabor von esz erzielt: Herzstück des neuen Messplatzes stellt die Erweiterung um einen Multifunktionskalibrator der Serie Fluke 5700 dar. Mit der Rückführung über die esz-Zentrale und Anschluss an die Normale der Fluke Deutschland GmbH werden dadurch überdurchschnittliche Genauigkeiten z. B. für die Messgrößen Gleichspannung und Gleichstromstärke erreicht. In Steinfurt bei Münster setzt das esz-Labor auf einen weiteren Fluke 5520A Multiproduktkalibrator mit 1 GHz Scope–Option. Damit lassen sich nicht nur Messfunktionen im DC- /NF-Bereich, wie Wechselspannung und Gleichspannung sehr genau kalibrieren, sondern auch weitere Messgrößen wie z. B. Temperatursimulation und Anzeige darstellen. Mit dem erweiterten Prüfmittelpark werden Kalibrieraufträge künftig noch schneller und flexibler bearbeitet – vor Ort beim Kunden als auch im Labor.

11.11.2015

zurück zur Übersicht