Mehr Tempo bei esz

Mit neuen Prozessen im Warenausgang testet esz derzeit die beschleunigte Auftragsbearbeitung nach Abschluss der Laborarbeiten. Dazu arbeitet eine betriebliche „Task-Force“ bereits seit Mai an Ideen rund um die Auslieferung. Die bisherigen Ergebnisse können sich sehen lassen: Die ausgewertete Stichprobe des neuen Systems zeigt bereits eine Verringerung der Durchlaufzeit gegenüber des bisherigen Prozesses um mehr als 40 %. Mit Zielzeiten von 3 bis 5 Arbeitstagen liegt esz zwar jetzt schon im Topbereich, Kunden werden aber noch weiter als bisher von kurzen Bearbeitungszeiten profitieren können. Das Ziel von esz ist dabei ehrgeizig: Langfristig soll die 3-Arbeitstage-Hürde für die Abwicklung von 90 % aller Aufträge genommen werden.

01.08.2015

zurück zur Übersicht

;