Immer einen Schritt voraus

Der QR-Code ist ein Mittel Informationen so zu verschlüsseln, dass diese besonders schnell maschinell gefunden und gelesen werden können. Die esz AG calibration & metrology macht sich diese inzwischen weit verbreitete Technik zu Nutze: Kalibriersiegel von esz enthalten ab Januar 2015 zusätzlich zu den bisherigen Informationen (Name des Kalibrierlabors, Kalibriernummer und -datum und Datum der nächsten Kalibrierung) einen QR-Code. Dieser kann anhand einer App mit jedem Smartphone oder einem entsprechenden Handscanner gelesen werden. Der Nutzer erhält so innerhalb von Sekunden Zugriff auf den jeweiligen Kalibrierschein des Messgerätes als pdf-Dokument.

 

Erstmalig werden damit QR-Codes für den Abruf von digitalen Kalibrierscheinen eingesetzt. Das Besondere im Vergleich zu Gerätekennzeichnungen anderer Kalibrierlabore ist, dass nicht automatisch alle Daten des Geräteeigentümers gelesen oder geändert werden können, sondern nur Zugriff auf den Kalibrierschein des Messgerätes ermöglicht wird. Die hohe Verschlüsselung und Datensicherheit verbunden mit blitzschnellem Abruf der relevanten Informationen über den QR-Code ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der esz AG. „Der Einsatz der neuen Kalibriersiegel vereinfacht und beschleunigt den Abruf von Kalibrierscheinen und erhöht die Transparenz für den Anwender und in jedem Audit“, erklärt Dipl.-Ing. Univ. Philip M. Fleischmann, Vorstand Technik der esz AG, überzeugt.

08.01.2015

zurück zur Übersicht

;