Josephson-Quantenkalibrator

Mit einer Projektsumme von fast 1 Mio. Euro startet im September die zweite Runde der Einführung von metrologischen Dienstleistungen auf Basis von quantenelektrischen Effekten in Kooperation von esz, supracon und der PTB. Das bereits erfolgreich entwickelte Quantenvoltmeter dient dabei als Plattform auf dem Weg zum echten Quantenkalibrator: Ein Gerät das erstmalig industriellen Kalibrierlaboren die Nutzung von Josephsonschaltungen bei täglichen Kalibrieraufgaben robust, schnell und effizient ermöglichen soll. In der geplanten Ausbaustufe wird der Bereich auf bis zu 1100 V erweitert werden und die Kalibrierung von Widerständen und Stromstärken integriert. Im Projekt „Quantenvoltmeter“ zeigten die Partner bereits erfolgreich, dass eine Realisierung von AC-Spannungen im Kalibrierlabor mit kleinsten Messunsicherheiten möglich ist.

25.08.2014

zurück zur Übersicht