Kalibrierung von Oszilloskopen

Die neue Richtlinie zur Kalibrierung von Oszilloskopen, VDI/ VDE/ DGQ/ DKD 2622-Blatt 4, erscheint mit Ausgabedatum Mai 2014 im Weißdruck. Unter Mitwirkung der esz AG entstand diese Richtlinie, die zunächst als EURAMET Calibration Guide cg-7 im Juni 2011 aufgelegt wurde. Nach deutscher Übersetzung, Prüfung und Freigabe im Fachausschuss GMA 3.12 des VDI kann dieses Dokument jetzt auch in deutschen Kalibrierlaboren eingesetzt werden. Die Richtlinie hat eine lange Geschichte: So wurde bereits 1994 eine DKD Veröffentlichung herausgebracht, die 1996 durch den VDI Fachausschuss weiterbearbeitet wurde jedoch aufgrund internationaler Einsprüche nie zum Druck gebracht werden konnte. Erst 2010 wurde auf Initiative der PTB unter Einbeziehung der esz AG die Neuformulierung auf europäischer Ebene wieder aufgerollt und zum Abschluss gebracht. Die Richtlinie definiert Verfahren für die Kalibrierung von Analogoszilloskopen, Digitalspeicher-Oszilloskopen sowie Samplingoszilloskopen. Zudem wurden im Anhang ausführliche Beispiele zur Ermittlung der Messunsicherheit der Kalibrierung erstellt. Anwendern und Herstellern von Oszilloskopen werden damit einheitliche Handlungsanweisungen für die Kalibrierung, Bewertung und Dokumentation gegeben.

09.06.2014

zurück zur Übersicht

;