Nachrichten vom 31.07.2017 bis 19.12.2016



31
Jul

Münchner Kalibrierlabor erhält bundesweit die erste DAkkS-Akkreditierung für die Kalibrierung von Bremsprüfständen

esz AG calibration & metrology macht das Rennen um die begehrte Akkreditierung für die Kalibrierung von Kfz-Bremsprüfständen (BPS). Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) überreichte Ende Juli der esz AG die bedeutsame Urkunde. Damit ist das Kalibrierlabor bundesweit die erste Stelle, die DAkkS-akkreditierte Kalibrierscheine ausstellen darf.

Denn seit Januar 2017 gilt bei der Hauptuntersuchung die Kalibrierpflicht nach Anforderungen des Verkehrsblatts 14/2016 für alle verwendeten Bremsprüfstände. Das Problem bislang: In Deutschland gab es keine DAkkS-akkreditierte Stelle, die validierte Messverfahren anbieten und die messtechnische Rückführung der Messmittel nachweisen konnte. Nur die esz AG erfüllt als erster Anbieter in ganz Deutschland das umfangreiche Anforderungsprofil. Seit 26. Juli 2017 darf nun das bayerische Unternehmen Kalibrierscheine nach DAkkS-DKD-5 für Bremsprüfstände ausstellen. Damit gibt es schon vor dem Ende der Übergangsfrist (1. Januar 2018) einen Anbieter auf dem Markt, der den strengen Anforderungen des amtlichen Verkehrsblatts und der DAkkS gerecht wird.

31.07.2017




22
Jun

Munich Calibration Day 2017 - Grundlagenseminar „Kalibrieren beherrschen“

Nur wer die Grundlagen des Kalibrierens beherrscht, kann Qualitätsarbeit leisten und langfristig erfolgreich wirtschaften. Denn exakte Messwerte werden in der Produktion aufgrund steigender Qualitätsanforderungen und teurer Regressansprüche immer wichtiger. Während des 4. Munich Calibration Days vermitteln Spezialisten namhafter Unternehmen ihr Know-how zu den Themengebieten Durchfluss, Schwingung und Akustik, Drehmoment, Prüfmittelmanagement, Kalibrierung von Oszilloskopen, und E-Mobilität. Neu in diesem Jahr: Am zweiten Veranstaltungstag können die Teilnehmer in ausgewählten Intensivtrainings ihr Wissen vertiefen und mit den Referenten aktuelle Fragen diskutieren. Außerdem erfahren die Teilnehmer, wie die Kalibriermanagementsoftware calibration expert beim kompletten Labormanagement unterstützen kann. Am dritten Tagen besteht die Möglichkeit, das esz-Labor in Eichenau bei München zu besichtigen. Der diesjährige Munich Calibration Day findet am 25. und 26. Oktober im Sofitel Munich Bayerpost statt. Weitere Informationen und den Link zum Anmeldeformular finden Sie hier.

22.06.2017




9
Jun

World Accreditation Day

Auch in diesem Jahr wird am 9. Juni der „World Accreditation Day“ weltweit gefeiert. Ins Leben gerufen wurde dieser Aktionstag von der ILAC (International Laboratory Accreditation Cooperation) und dem IAF (International Accreditation Forum) um zu verdeutlichen wie wichtig Akkreditierungen für die Qualitätssicherung von Produkten und Dienstleistungen für den Verbraucherschutz sind. In diesem Jahr wird der Fokus auf den „Bau und die gebaute Umwelt“ gelegt. Denn auch z.B. der Hausbau kann durch Akkreditierung etwas sicherer gemacht werden. Um dem Verbraucherschutz gerecht zu werden, lässt sich das Kalibrierlaboratorium der esz AG regelmäßig von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) prüfen und bestätigt, dass es die Kompetenz nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 besitzt und damit akkreditierte Kalibrierungen sowohl im Hauseigenem Labor als auch vor Ort durchführen darf.

09.06.2017




31
Mai

esz auf Expansionskurs - Neuer Standort für die Region Osteuropa

Mit der Expansion in die ungarische Hauptstadt schlägt die esz AG eine Brücke in den osteuropäischen Wirtschaftsraum und setzt ihren Wachstumskurs fort. Durch die neue Niederlassung wird esz zukünftig noch näher am Kunden sein und weiter wachsen. Damit stellt das Kalibrierlabor die Weichen für neue Aufträge, sichert eine hohe Kundenzufriedenheit und legt einen weiteren wichtigen Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Insbesondere das deutlich gestiegene Interesse von Neukunden aus dieser Region bestärkte die Standortentscheidung.

Der studierte Anwendungstechniker und erfahrene Vertriebsprofi Barna Dobai nimmt seine Tätigkeit im neuen Büro nahe der Budapester Innenstadt auf, um die Geschäftsentwicklung in Osteuropa voranzutreiben. Er wird Kontakte zu lokalen Kalibrierpartnern knüpfen, die künftig als „verlängerte Werkbank“ nach den hohen Standards der esz AG kalibrieren sollen. Außerdem wird Dobai Kunden im osteuropäischen Raum betreuen und ein Vertriebsnetzwerk vor Ort aufbauen. Barna Dobai spricht Englisch, Ungarisch und Rumänisch.

31.05.2017




30
Mai

DAkkS bestätigt esz-Kalibrierscheine als Rückführungsnachweis für Kfz-Inspektionsstellen

Seit 1. Januar 2017 gilt die Kalibrierpflicht nach den Anforderungen des Verkehrsblatts 14/2016 für alle Bremsprüfstände, die für die Durchführung von Hauptuntersuchungen im Einsatz sind. Während der derzeit laufenden Begutachtungen der Kfz-Überwachungsorganisationen durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS), muss die Validierung des Kalibrierverfahrens samt der messtechnischen Rückführung der verwendeten Messmittel nachgewiesen werden. Das Ergebnis jeder Kalibrierung ist dann in einem, den umfangreichen Vorgaben der Richtlinie DAkkS-DKD-5 entsprechenden Kalibrierschein, festzuhalten.

Um diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden, sind bundesweit seit Jahresanfang 330 Techniker von Herstellern, Händlern und Servicebetrieben für die esz AG im Einsatz. Diese wurden zuvor durch esz geschult und qualifiziert, um garantiert normkonforme Bremsprüfstandskalibrierungen durchzuführen. Ein System mit Erfolg: So hat die Deutsche Akkreditierungsstelle im Rahmen solcher Audits nun die Kalibrierscheine der esz AG ohne Abweichungen als Rückführungsnachweis bestätigt.

Dies zeigt offiziell, dass auch sogenannte Werkskalibrierscheine der esz AG als Rückführungsnachweis im Sinne der behördlichen Anforderungen dienen. Mit Inkrafttreten der DAkkS-Akkreditierung der esz AG entfallen zusätzliche Begutachtungen der Inspektionsstellen. Dass der vorschriftsgemäßen Kalibrierpflicht nachgekommen wird, ist damit wesentlich leichter nachzuweisen.

30.05.2017




20
Mai

Welttag der Metrologie

Der diesjährige Welttag der Metrologie steht ganz im Zeichen des Verkehrs- und Transportwesens. Eine Vielzahl an Messungen sollen Transporte sicherer und effizienter machen. So müssen beispielsweise Bremsprüfstände von LKWs, Navigationselektroniktester von Flugzeugen oder Drehzahlmessgeräte von Schiffen richtig eingestellt sein. Korrekte Messergebnisse sind daher unverzichtbar. Um diese zu garantieren, müssen die verwendeten Prüfmittel regelmäßig kalibriert werden. Den Rund-um-Service dazu liefert die esz AG calibration & metrology. Mit 190 akkreditierten Messgrößen im DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH) ist die esz AG eines der führenden Metrologielabore Europas. Der Welttag der Metrologie geht auf die Meterkonvention am 20. Mai 1875 zurück. Dieser von 17 Staaten geschlossene Vertrag begründet die Einigung auf das metrische System. Auch die Übernahme des Urmeters und des Urkilogramms wurden damals als Maßeinheit beschlossen.

20.05.2017




15
Mai

esz Messefrühjahr

Von 30. Mai bis 1. Juni 2017 trifft sich in Nürnberg die Fachwelt der Sensorik, Mess- und Prüftechnik. Erstmalig präsentiert sich die esz AG auf der Sensor + Test und steht Kunden und Interessenten Rede und Antwort rund um das Thema Kalibrierung und Qualitätsmanagement. Besuchen Sie uns in Halle 1 an Stand 100. Terminanfragen nimmt Herr Daniel Herrmann(d.herrmann@esz-ag.de) gerne entgegen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

15.05.2017




23
Jan

Mit Hochspannung erwartet

Am neuen Messplatz für Gleich- und Wechselspannungen arbeitet esz künftig hochelektrisierend bei Spannungen bis 60 Kilovolt. Kernstück des Kalibriersystems ist ein äußerst präziser Spannungsteiler, der anhand der Referenznormale für Gleich- und Wechselspannungen Messunsicherheiten kleiner 50 Millionstel der eingestellten Spannung ermöglicht. Der Messplatz wird darüber hinaus den modernen Anforderungen an Sicherheit, Handling und Bedienbarkeit gerecht und kann vollständig ferngesteuert werden, um Berührungsgefahren bei Arbeiten mit Hochspannung klein zu halten.

23.01.2017




18
Jan

Licht im Dunkel

Die Optimierung eines neuen Beleuchtungsstärke-Messplatzes ist abgeschlossen. Hierzu wurde im Betriebsgebäude in Eichenau eine spezielle Dunkelkammer eingerichtet. Neben der Verbesserung der erzielbaren Messunsicherheiten mit neuen Referenznormalen für die Messgröße „Beleuchtungsstärke“ erfolgt künftig die permanente spektrale Überwachung der zur Kalibrierung eingesetzten Strahler. Der Messaufbau beinhaltet nun auch das Leuchtmittel der Zukunft, die LED. Diese werden immer öfter im Alltag eingesetzt (bspw. Arbeitsplatz- und Straßenbeleuchtung), die Kalibrierbedingungen der meisten Labore decken diesen gewachsenen Bedarf jedoch nicht ab. esz entschied sich daher für die Entwicklung eines völlig neuen und innovativen Messaufbaus für Fotometriemessgeräte, da Luxmeter sehr stark auf unterschiedliche Leuchtquellen reagieren können. Kunden und Anwendern werden mit dem neuen Aufbau realitätsnahe Kalibrierergebnisse angeboten. Im neuen Kalibrierablauf wird das Verhalten der Geräte mindestens anhand zwei verschiedener LEDs (Farbtemperatur 3000 K und 6000 K) sowie anhand einer Normlichtlampe (Halogen) charakterisiert. Nur so wird erkennbar, welche Anzeige-Abweichungen sich bei Anwendung in Räumen mit unterschiedlichen Leuchtmitteln oder abweichenden Spektralbedingungen ergeben.

18.01.2017




19
Dez

Bestnoten nach DAkkS-Begutachtung

Dass sich Messgeräte bei esz in guten Händen befinden, beweist der aktuelle Teilbegutachtungsbericht des Bereiches „Mechanische Messgrößen – Druck“ der DAkkS. Der Gutachter bescheinigt dem esz-Labor in Steinfurt bei Münster einen „sehr zufriedenstellenden Eindruck“, „kompetentes Personal mit langjähriger Berufserfahrung“, „geeignete Einrichtungen“ und eine „äußerst positive und konstruktive Atmosphäre“. Dass Daten aufgezeichnet werden, um Tendenzen wie beispielsweise das Langzeitverhalten eines Gerätes zu erkennen kam besonders gut an. Damit lässt sich feststellen, ob die Messdaten innerhalb der Toleranz liegen und ob sie auch künftig innerhalb der Toleranz liegen werden. Diese sogenannten Driftberichte erlauben grobe Vorhersagen, wie sich ein Gerät künftig entwickeln wird. Einen solch umfangreichen Service bieten bislang nur sehr wenige Kalibrierlabore an. Das aktuelle Gutachten zeichnet die esz AG einmal mehr als führendes Kalibrierlabor mit höchstem Qualitätsanspruch aus.

19.12.2016