Nachrichten vom 23.01.2017 bis 09.06.2016



23
Jan

Mit Hochspannung erwartet

Am neuen Messplatz für Gleich- und Wechselspannungen arbeitet esz künftig hochelektrisierend bei Spannungen bis 60 Kilovolt. Kernstück des Kalibriersystems ist ein äußerst präziser Spannungsteiler, der anhand der Referenznormale für Gleich- und Wechselspannungen Messunsicherheiten kleiner 50 Millionstel der eingestellten Spannung ermöglicht. Der Messplatz wird darüber hinaus den modernen Anforderungen an Sicherheit, Handling und Bedienbarkeit gerecht und kann vollständig ferngesteuert werden, um Berührungsgefahren bei Arbeiten mit Hochspannung klein zu halten.

23.01.2017




18
Jan

Licht im Dunkel

Die Optimierung eines neuen Beleuchtungsstärke-Messplatzes ist abgeschlossen. Hierzu wurde im Betriebsgebäude in Eichenau eine spezielle Dunkelkammer eingerichtet. Neben der Verbesserung der erzielbaren Messunsicherheiten mit neuen Referenznormalen für die Messgröße „Beleuchtungsstärke“ erfolgt künftig die permanente spektrale Überwachung der zur Kalibrierung eingesetzten Strahler. Der Messaufbau beinhaltet nun auch das Leuchtmittel der Zukunft, die LED. Diese werden immer öfter im Alltag eingesetzt (bspw. Arbeitsplatz- und Straßenbeleuchtung), die Kalibrierbedingungen der meisten Labore decken diesen gewachsenen Bedarf jedoch nicht ab. esz entschied sich daher für die Entwicklung eines völlig neuen und innovativen Messaufbaus für Fotometriemessgeräte, da Luxmeter sehr stark auf unterschiedliche Leuchtquellen reagieren können. Kunden und Anwendern werden mit dem neuen Aufbau realitätsnahe Kalibrierergebnisse angeboten. Im neuen Kalibrierablauf wird das Verhalten der Geräte mindestens anhand zwei verschiedener LEDs (Farbtemperatur 3000 K und 6000 K) sowie anhand einer Normlichtlampe (Halogen) charakterisiert. Nur so wird erkennbar, welche Anzeige-Abweichungen sich bei Anwendung in Räumen mit unterschiedlichen Leuchtmitteln oder abweichenden Spektralbedingungen ergeben.

18.01.2017




19
Dez

Bestnoten nach DAkkS-Begutachtung

Dass sich Messgeräte bei esz in guten Händen befinden, beweist der aktuelle Teilbegutachtungsbericht des Bereiches „Mechanische Messgrößen – Druck“ der DAkkS. Der Gutachter bescheinigt dem esz-Labor in Steinfurt bei Münster einen „sehr zufriedenstellenden Eindruck“, „kompetentes Personal mit langjähriger Berufserfahrung“, „geeignete Einrichtungen“ und eine „äußerst positive und konstruktive Atmosphäre“. Dass Daten aufgezeichnet werden, um Tendenzen wie beispielsweise das Langzeitverhalten eines Gerätes zu erkennen kam besonders gut an. Damit lässt sich feststellen, ob die Messdaten innerhalb der Toleranz liegen und ob sie auch künftig innerhalb der Toleranz liegen werden. Diese sogenannten Driftberichte erlauben grobe Vorhersagen, wie sich ein Gerät künftig entwickeln wird. Einen solch umfangreichen Service bieten bislang nur sehr wenige Kalibrierlabore an. Das aktuelle Gutachten zeichnet die esz AG einmal mehr als führendes Kalibrierlabor mit höchstem Qualitätsanspruch aus.

19.12.2016




17
Okt

esz AG expandiert in die Schweiz

Mit der schweizerischen APTOMET AG holt sich die esz AG calibration & metrology einen weiteren calibration expert network Partner ins Boot. Beide Unternehmen haben eine enge Zusammenarbeit in der Schweiz vereinbart. Auf Kundenwunsch können Messgeräte aus den Bereichen Elektrotechnik, Kommunikationstechnik, Faseroptik, Temperatur und Druck vor Ort kalibriert werden.

esz-Kunden aus der Schweiz profitieren von schnelleren Durchlaufzeiten bei der Kalibrierung ihrer Prüflinge, von kürzeren Wegen bei An- und Rücklieferung der Messmittel und von einer schnelleren Auftragsabwicklung. „APTOMET setzt die von esz entwickelte Kalibriermanagementsoftware calibration expert ein. Damit ist das Ausstellen von normenkonformen, einheitlichen Kalibrierscheinen für unsere Kunden gewährleistet“, erklärt Bodo Seewald, Vorstand Vertrieb & Marketing bei der esz AG. „Mit APTOMET haben wir ein Partnerlabor ausgewählt, das unsere hohen Qualitäts- und Servicestandards einhält.“ calibration expert network vereint Kalibrierlabore, die die Software calibration expert einsetzen und Kalibrierungen damit vornehmen.

Das schweizerische Labor beschäftigt rund 20 Mitarbeiter in Gümlingen bei Bern und in Fehraltorf nahe Zürich. APTOMET ist seit 1995 nach EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert.

17.10.2016




29
Sep

Neuer DAkkS-Akkreditierungsbescheid

Bereits im Juli dieses Jahres erhielt die esz AG die aktualisierte Urkunde der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) für ihr Kalibrierlabor. Diese ist bis zur Reakkreditierung im Juli 2017 gültig.

Im Bereich Thermometrie wird künftig bei DAkkS-Kalibrierungen zwischen Widerstandsthermometern, Edelmetallthermoelementen, Nichtedelmetallthermoelementen, sowie zwischen anzeigenden und nicht anzeigenden Thermometern unterschieden. Für nicht anzeigende Widerstandthermometer muss dabei der Einfluss der Messstromstärke untersucht werden und für Thermoelemente der Einfluss der Inhomogenität. Die esz AG wird diesen neuen Anforderungen nicht nur gerecht, sondern führt die Einflüsse auch detailliiert in ihren Kalibrierscheinen auf. Dadurch konnte auch die Messunsicherheit erheblich verringert werden (bis zu Faktor 10).

Zudem wurde die Akkreditierung erweitert. Im Bereich Temperaturmessung sind nun Messungen bis 1200 °C möglich, Das AC/DC Josephson-Normal wurde in die DAkkS-Urkunde neu aufgenommen. Die Messunsicherheit wurde im Bereich Gleichspannung auf bis zu 14 nV verkleinert.

Die neue Akkreditierungsurkunde steht Ihnen hier zum Download bereit.

29.09.2016




11
Jul

Facelift für esz-Prüfsiegel

Nicht alle Geräte sind kalibrierfähig, unterliegen aber trotzdem oft der Überwachung nach DIN EN ISO 9001. Solche Geräte werden nach erfolgreicher Überprüfung im esz-Labor mit einem Prüfsiegel gekennzeichnet. Es enthält die eindeutige Zuordnung zum Gerät und das Fälligkeitsdatum für die nächste Überprüfung. Das esz-Prüfsiegel wurde nun einem „Facelift“ unterzogen: Auf den ersten Blick ist mit dem Zusatz „esz AG checked“ sofort ersichtlich, dass das Messgerät durch die esz AG geprüft wurde. Genauso wie Kalibrierscheine lassen sich die Prüfprotokolle einfach und schnell über den QR-Code scannen und online einsehen.

11.07.2016




4
Jul

Ringvergleich für ESD-Störgeneratoren

Messtechnisches Neuland begehen das schweizerische Metrologie-Institut METAS und die esz AG: Erstmalig wird ein internationaler Ringvergleich für elektrostatische Entladepulse (ESD) angeboten. Zusammen mit 19 weiteren Teilnehmern soll die Belastbarkeit von Kalibrierergebnissen eines ESD Entladegenerators nach IEC 61000-4-2:2008 innerhalb der erreichbaren Messunsicherheit dieser Geräte nachgewiesen werden. Die esz kommt damit der Verpflichtung nach, gemäß DIN EN ISO/ IEC 17025 regelmäßig an Ringvergleichen und Eignungsprüfungen teilzunehmen. Offizielle Ergebnisse werden für Dezember 2016 erwartet.

04.07.2016




26
Jun

Neues Messsystem für relative Luftfeuchte

Der Fachbereich Thermometrie verbessert seine technische Infrastruktur mit einem präzisen und vielseitigen Taupunktspiegelhygrometer der neuesten Generation zur Kalibrierung von Feuchte- und Temperaturmessgeräten (Mehrpunkt-Kalibrierung). Die Taupunkt-Messtechnologie liefert hochpräzise, stabile und reproduzierbare Resultate. Wasserdampf kondensiert auf einer gekühlten Spiegeloberfläche und die Tauschicht wird optisch detektiert. Da der Taupunkt einer bestimmten Wasserdampfkonzentration entspricht und nicht temperaturabhängig ist, bleibt die Genauigkeit auch bei hohen Temperaturen und hoher Feuchte über den gesamten Messbereich konstant. Damit werden künftig Messunsicherheiten bis zu 0,3 %r.F. bei der Kalibrierung von Hygrometern und Feuchtemessgeräten angestrebt.

26.06.2016




21
Jun

40 Jahre Qualität - 40 Jahre esz

1976 beschloss esz-Firmengründer Siegfried Fleischmann seine Leidenschaft zur Elektronik, insbesondere zur Messtechnik, auf eigene berufliche Beine zu stellen. Der damals 30-jährige Diplom-Ingenieur hatte erkannt, dass Geräte aller Art stetig repariert, kalibriert oder gewartet werden müssen. Prüfmittel wurden nicht zurück zum Hersteller nach Asien oder in die USA geschickt, sondern direkt in die Hände des tüchtigen Servicetechnikers. Siegfried Fleischmann avancierte zum deutschlandweiten Ansprechpartner und Servicetechniker; namhafte, weltweit agierende Unternehmen und Konzerne vertrauten seinem Know-how. Auch die Labor- und Büroflächen des Unternehmens erweiterten sich ständig. Die esz AG entwickelte sich so vom Ein-Mann-Labor zu einem modernen Arbeitgeber im Industriepark von Eichenau. Heute ist die esz AG ein Vorzeigeunternehmen mit rund 130 Mitarbeitern an sechs Standorten.

Das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen des 40-jährigen Firmenbestehens: Am 21. Juni feiert die Belegschaft bei einem zünftig-bayerischen Hüttenausflug den Gründungstag.

21.06.2016




9
Jun

World Accreditation Day

Am 9. Juni ist “World Accreditation Day”. Dieser weltweite Aktionstag wird jährlich von ILAC (International Laboratory Accreditation Cooperation) und IAF (International Accreditation Forum) ausgerufen, um die Bedeutung von Akkreditierungen für die Qualitätssicherung von Produkten und Dienstleistungen und den Verbraucherschutz zu verdeutlichen. Das diesjährige Thema des Aktionstages konzentrierte sich auf „Akkreditierungen im öffentlichen Sektor“.
In Deutschland ist die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) für die Begutachtung, Bestätigung und Überwachung unabhängiger Einrichtungen zuständig. Regelmäßig bestätigt die DAkkS, dass das Kalibrierlaboratorium der esz AG die Kompetenz nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 besitzt, akkreditierte Kalibrierungen sowohl im permanenten Labor als auch vor Ort durchzuführen.

09.06.2016